Unipetrol | Fuelling Innovations | Artikel

ORLEN Unipetrol - Signatar der Initiative Operation Clean Sweep

Der Schutz der Umwelt und die Umsetzung von Prinzipien der Kreislaufwirtschaft sind zwei wichtige Pfeiler der Strategie von ORLEN Unipetrol. In Einklang mit diesen Zielen unterzeichneten der Vorstandsvorsitzende der ORLEN Unipetrol-Gruppe Tomasz Wiatrak und das Vorstandsmitglied Ryszard Pilch die internationale Deklaration Operation Clean Sweep (OCS).

ORLEN Unipetrol - Signatar der Initiative Operation Clean Sweep

OCS will vorbeugen, dass Kunstostoffe in die Umwelt freigesetzt werden, mit dem Ziel von Nullverlusten von Kunststoffpartikeln. Mit der Unterzeichnung von OCS verpflichtet sich ORLEN Unipetrol zur Ergreifung der notwendigen Maßnahmen zur Umsetzung von OCS.

Vorbeugung von Materialverlust

Der erste Schritt ist, Lokalitäten mit Verlust von Kunststoffpartikeln ausfindig zu machen. Die Vertreter von ORLEN Unipetrol gehen mit dem zuständigen Experten durch die Produktionsareale und bestimmen konkrete Freisetzungs-Punkte, z. B. während des Transports oder Materialmischung.

Nach der Identifizierung der Lokalitäten folgt der zweite Schritt – die Anpassung von Prozessen (Upgrade). Manchmal sind die Lösungen sehr einfach und preisgünstig, in anderen Fällen sind Erfindergeist und Investitionen erforderlich. Der Freisetzung von Pellets kann man mit einer ganz einfachen Lösung wie z. B. mit der Anbringung einer Auffangschale unter dem Gerät oder einer höheren Anzahl von einfach zugänglichen Abfallbehältern vorbeugen. Zur Reduzierung von Verlusten während des Mischprozesses muss man aber in die Errichtung von Schutzbarrieren um den Mixer herum investieren.

Einschaltung der Mitarbeiter - Erfolgsgarantie

Nach erfolgten Verbesserungen steht die Implementierung der neuen Vorgehensweisen in die alltäglichen Operationen an. Schulungen und Weiterbildung von Mitarbeitern sind für den Erfolg absolut essentiell. Eine Firma, die die ersten beiden Schritte – Identifizierung und Upgrade - unternommen hat, muss die Mitarbeiter sowohl mit dem Grund als auch mit dem Ziel der getroffenen Maßnahmen bekannt machen und den Mitarbeitern die besten Wege zur Erreichung des Ziels aufzeigen.

Mit der Einführung von neuen Vorgehensweisen ist die Aufgabe der Firma natürlich noch nicht beendet. Zur Erreichung eines dermaßen ambitionierten Zieles wie Nullfreisetzung ist es erforderlich, nicht nur auf die sorgfältige Befolgung, sonder auch auf durchgehende Verbesserung und Innovation zu achten.

Vorwärts in eine sauberere Zukunft

Die Initiative Operation Clean Sweep gibt an, dass die Menge von Kunststoffpartikeln in den Wasserwegen seit der Entstehung der Initiative bereits kleiner geworden ist. Daraus kann man schließen, dass die Initiative Kunststoffverluste sowie die Umweltgefährdung erheblich einschränkt.

Eben aus diesem Grunde schließt sich auch die Gesellschaft ORLEN Unipetrol mit Stolz dieser Initiative an, die im Jahr 2021 einer Kontrolle von Produktionsprozessen unterzogen und entsprechende Maßnahmen gegen Kunststoffverluste einführen wird.

„In der ORLEN Unipetrol-Gruppe versuchen wir mit durchgehenden Verbesserungen und mit der Modernisierung von Betriebstätigkeiten den Einfluss unserer Tätigkeit auf die Umwelt zu minimieren. Jetzt übernehmen wir als bedeutendes Petrochemieunternehmen die Verantwortung für die Prävention bei der Freisetzung von Kunststoffen in die Umwelt und wir schließen uns einer bedeutenden globalen Aktivität an, die uns weitere wichtige Schritte auf unserem Weg zur dauerhaften Nachhaltigkeit ermöglichen wird,“ kommentiert die Bedeutung der Deklaration über den Beitritt zum OCS-Programm der Vorstandsvorsitzende der ORLEN Unipetrol-Gruppe Tomasz Wiatrak.